0800 8818908 deutschlandweit kostenfrei

 

Dr. Gleser & Dalhoefer

Öffentlich bestellt und vereidigt
Von der IHK Berlin öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für die Bewertung von unbebauten und bebauten Grundstücken

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige werden durch eine Industrie- und Handelskammer, eine Handwerkskammer, eine Landwirtschaftskammer, eine Architekten- oder Ingenieurkammer oder durch das Regierungspräsidium eines Landes. Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige gibt es ausschließlich in Deutschland. Im Gegensatz zur allgemeinen Bezeichnung „Sachverständiger“ ist die Bezeichnung „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“ (Abkürzung: ö. b. u. v.) nach § 132a StGB gesetzlich geschützt. Die missbräuchliche Verwendung dieses Titels ist strafbar.

Die Grundpflichten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sind Objektivität, Unparteilichkeit und Weisungsfreiheit. Hierauf muss er einen Eid leisten. Ein Verstoß gegen diese Pflichten stellt einen Straftatbestand dar. Im Vertrauen auf diesen geleisteten Eid sollen in Gerichtsverfahren in Deutschland im Regelfall öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige zur Erstellung von Gutachten herangezogen werden. Selbstverständlich gelten diese Grundpflichten eines ö. b. u. v. -Sachverständigen nicht nur gegenüber Gerichten, sondern auch gegenüber jedem privaten Auftraggeber.

Ein Bewerber für das Amt eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen muss bei der bestellenden Institution ein Bewerbungsverfahren durchlaufen, in dem die persönliche und fachliche Eignung zur Erstellung von Gutachten sowie der überdurchschnittliche Sachverstand mit sehr hohem Maßstab im jeweiligen Fachgebiet geprüft wird. Nur Bewerber, die ihre fachliche und persönliche Qualifikation im Prüfungsverfahren unter Beweis stellen konnten, haben einen Anspruch auf die Bestellung.

Durch die Nennung sowohl der bestellenden Behörde als auch des Tätigkeitsbereiches ist es für einen Ratsuchenden erleichtert, einen ortsansässigen Sachverständigen aus dem jeweiligen Fachgebiet zu finden, dessen Qualifikation durch das Prüfungsverfahren der bestellenden Behörde nachgewiesen ist. Quelle: wikipedia

RICS

Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors (MRICS)

Die traditionelle Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) ist eine britische Vereinigung von Immobiliensachverständigen, die Standards zur Wertermittlung von Immobilien festlegen. Sie wurde 1868 in London gegründet und repräsentiert heute weltweit als Berufsverband rund 120.000 Mitglieder in 131 Ländern.
Die RICS steht für die professionelle Berufsausübung in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft, darunter Bewertung, Wohn- und Gewerbeimmobilien, Bauwesen, Grundbesitz oder Umweltfragen. Der Berufsverband regelt und fördert den Berufsstand der Immobilienfachleute auf der Grundlage hoher fachlicher Standards und einer strengen Berufsethik, dem Code of Conduct.

Immobilienfachleute können als Berufsbezeichnung durch ein Verfahren mit Abschlussprüfung den geschützten Titel "Chartered Surveyor" erwerben. Dieser englische Begriff ist nicht wörtlich übersetzbar, gilt jedoch weltweit als ein Synonym für hoch qualifizierte Immobilienfachleute.

Nur wer den Titel des "Chartered Surveyor" erlangt hat, darf die Berufsbezeichnung:

• MRICS (Professional Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors) oder nach mindestens 5 Jahren als qualifiziertes Mitglied und entsprechender Eignung
• FRICS (Fellow of the Royal Institution of Chartered Surveyors) führen.

Beide Berufsbezeichnungen sind ein Qualitätssiegel für Professionalität und Integrität. Chartered Surveyors sind an strenge Verhaltensregeln, den berufliche Verhaltenscodex , den so genannten "Code of Conduct", gebunden, um den Interessen ihrer Kunden und der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Quelle: Immobilienscout24

zertlogo hypzert on

Immobiliengutachter HypZert für finanzwirtschaftliche Zwecke (Markt- und Beleihungswertermittlung)
CIS HypZert (F)

Immobiliengutachter können ihre persönliche und fachliche Kompetenz bei der HypZert auf höchstem internationalem Niveau durch ein Zertifizierungsverfahren gemäß ISO/IEC 17024 nachweisen. Damit erfüllen diese bei Auftraggebern und Marktteilnehmern die Voraussetzung, Vertrauen in ihre Qualität und Aufgabenerfüllung zu schaffen. Der Zertifizierte unterliegt für den Gültigkeitszeitraum des jeweiligen Zertifikates der Überwachung durch die Zertifizierungsstelle. Mit den von der HypZert GmbH aufgestellten Verfahren und Regeln soll stets sichergestellt sein, dass die zertifizierten Gutachter folgenden Qualitätskriterien genügen: hohes Ausbildungsniveau und hoher Wissensstand, permanente Weiterbildung, konsequente Anwendung der Methoden zur Beleihungs- und Marktwertermittlung, professionelle Arbeit, Einhaltung der Berufsgrundsätze. Viele Pfandbriefbanken und Kreditinstitute arbeiten vorwiegend mit Gutachtern und Gutachterinnen, die den Titel CIS HypZert tragen. Sie sind nach ISO/IEC 17024 zertifiziert und haben besondere Kenntnisse in der Beleihungswertermittlung nachgewiesen. Dadurch erfüllen sie die gesetzlichen Anforderungen, die an Gutachter nach § 6 der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) gestellt werden. Quelle: HypZert

REV

Recognised European Valuer

Die Buchstaben REV stehen als Abkürzung für "Recognized European Valuer". Sachverständige für Immobilienbewertung sind nach geprüfter Qualifizierung durch die TEGoVA berechtigt, diesen auch außerhalb von Deutschland anerkannten Titel zu führen. Die TEGoVA (The European Group of Valuers Associations) ist ein europaweiter Zusammenschluss der Verbände der Immobilienbewerter. Ziel dieses Zusammenschlusses ist es u. a., europaweite Standards in der Immobilienbewertung zu etablieren, Informationen zwischen den nationalen Verbänden auszutauschen, eine einheitlich hohe Qualifikation der Sachverständigen und deren kontinuierliche Weiterbildung zu etablieren. Die von den REV's zu beachtenden EUROPEAN VALUATION STANDARDS sind im so genannten „Blue Book" zusammengefasst, das in wesentlichen Inhalten mit dem „Red Book" der RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors) übereinstimmt. Quelle: REV

 

Darüber hinaus ist Dr. Gleser & Dalhoefer Mitglied in folgenden Verbänden:

VVS (Verband der Vereidigten Sachverständigen e.V. Berlin und Brandenburg)
BVS (Bundesverband der Vereidigten Sachverständigen e.V.)
VBKI (Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.)
LFW (Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Berlin/Brandenburg e.V.)
BFW (Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.)
HypZert e.V. (Verband der HypZert Gutachter)
IVD (Immobilienverband Deutschland e.V.)
WEA des IVD Berlin-Brandenburg e.V. (Wertermittlungsausschuss des IVD)

 

Immobiliengutachter Dr. Gleser & Dalhoefer

Es gibt keine Probleme,
nur LÖSUNGEN.

Mit unserer langjährigen Erfahrung ermitteln wir den Wert Ihrer Immobilie - egal, ob Haus, Wohnung oder Grundstück.

 


Jetzt unverbindlich anfragen

Immobiliengutachter Dr. Gleser & Dalhoefer

Es gibt keine Probleme,
nur LÖSUNGEN.

 

Mit unserer langjährigen Erfahrung ermitteln wir den Wert Ihrer Immobilie - egal, ob Haus, Wohnung oder Grundstück.

Jetzt unverbindlich anfragen

Es gibt keine Probleme,
nur LÖSUNGEN.

Immobiliengutachter Dr. Gleser & Dalhoefer

 

Mit unserer langjährigen Erfahrung ermitteln wir den Wert Ihrer Immobilie - egal, ob Haus, Wohnung oder Grundstück.

Jetzt unverbindlich anfragen

Copyright © Dr. Gleser & Dalhoefer, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign by Licht & Linie® Berlin.
Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap